normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Druckansicht öffnen
 

Warnhinweis für das Gewässer Löbitzsee See, Micheln

Osternienburger Land, den 12.08.2022

Landkreis Anhalt-Bitterfeld, FB Gesundheit, FD Verwaltung, Hygiene und Umweltmedizin (04.08.22)

 

Der Fachbereich Gesundheit des Landkreises Anhalt-Bitterfeld hat bei der Überprüfung der Badewasserqualität des Löbitzsees Blaualgen (Cyanobakterien) festgestellt. Blaualgen sammeln sich meist an der Wasseroberfläche und werden vom Wind oftmals in Ufernähe des

Gewässers getrieben, wo sie teppichartige Beläge bilden können.

In diesem Fall ist das Wasser stark grünlich gefärbt, es können auch zeitweise Schlieren an der Wasseroberfläche auftreten. Die Sichttiefe des Gewässers ist oftmals stark verringert.

 

Blaualgen bzw. deren Toxine können giftig sein und beim Verschlucken oder auch bei länge-rem Hautkontakt u.a. folgende Beschwerden hervorrufen:

- Hautreizungen,

- Bindehautentzündungen,

- Ohrenschmerzen,

- Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall,

- Übelkeit, Erbrechen,

- Fieber,

- Atembeschwerden.

 

Die Giftwirkung steigert sich, je länger der Kontakt mit dem toxinhaltigen Wasser anhält.

Kleinkinder, Kinder und Allergiker sind besonders gefährdet!

 

 

Bitte beachten Sie unbedingt folgende Warnhinweise*:

 

- Verzichten Sie auf das Baden, um mögliche Erkrankungen zu vermeiden.

- Wenn Sie trotzdem baden möchten, vermeiden Sie Bereiche mit sichtbaren Schlieren

  und schlucken Sie auf keinen Fall beim Schwimmen Wasser.

- Wechseln Sie sofort die Badebekleidung und duschen Sie nach dem Baden gründlich.

- Da Kinder besonders gefährdet sind, lassen Sie diese nicht baden bzw. im Uferbereich

  spielen.

- Auch warmblütige Tiere können schwer erkranken! Bitte halten Sie Ihre Hunde deshalb

  unbedingt vom Wasser fern.

 

Bei auftretenden gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.

 

 

Wenn Sie nähere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an den Fachbereich Gesund-heit des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, Fachdienst Verwaltung, Hygiene und Umweltmedizin:

 

Tel.: 03496/ 60 - 17 66   oder   - 17 49   

 

e-mail:

 

Generell gilt bei allen Badegewässern: Verzichten Sie auf das Baden, wenn Sie - bis zu den Knien im Wasser stehend - Ihre Füße nicht mehr sehen können!*

 

 

 

 

*Quelle: Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, Flyer Algenmassenentwicklungen, Blaualgen