normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Druckansicht öffnen
 

Denkmal Reppichau

Vorschaubild

Ein Schutzdach mit klobigen Balken und der Erinnerungszahl "16. Brachet 1934" zieht sich darüber hin. Das Denkmal ist eine Großplatte aus Kirchheimer (Würzburger) Muschelkalk. Auf einem breiten Sockel ruht die aufrecht stehende, 64 Zentner schwere Muschelkalkplatte. Daraus hat der Bernburger Bildhauer Müller gemeinsam mit der Dessauer Steinmetzbauhütte Jakob Melchert die Gestalt Eikes gehauen. Man sieht die hohe Statur des ostfälischen Edelmannes, in der einen Hand das Richtschwert, in der anderen den "Sachsenspiegel" halten. Oben links ist das deutsche Wappen, oben rechts das Anhaltische und zu Füßen der Gestalt, das Wappen Eikes, ein Rebhuhn. (Quelle: Bild und Text www.reppichau.de entnommen)