normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Drucken
 

Grundsteuer


Allgemeine Informationen

Die Grundsteuer ist eine Realsteuer, also eine Gemeindesteuer, die für den auf dem Gemeindegebiet liegenden Grundbesitz erhoben wird.

Grundbesitz sind:
· land- und forstwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A)
· Grundvermögen und Betriebsvermögen (Grundsteuer B)

Dem Finanzamt obliegt die Bewertung der einzelnen Objekte.
Liegt vom Finanzamt keine Einheitswert vor, kommt die Ersatzbemessung nach § 42 Grundsteuergesetz zur Anwendung.
Der Einheitswert bildet die Grundlage für den Steuermessbetrag. Die Gemeinde beschließt mit der Haushaltssatzung den Hebesatz und erlässt den Grundsteuerbescheid.


Rechtsgrundlagen

Grundsteuergesetz (GrStG), Haushaltssatzung der Gemeinde Osternienburger Land


Kosten

Der Steuermessbetrag multipliziert mit dem Hebesatz bildet die zu entrichtende Steuer.
Bei der Ersatzbemessung erfolgt die Berechnung der Grundsteuer nach § 42 Grundsteuergesetz.

Fälligkeit der Grundsteuer:
Die Grundsteuer ist vierteljährlich am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. oder jährlich zum 01.07. eines jeden Jahres fällig.


Ansprechpartner

Sachgebiet 2 - Finanzen
Rudolf-Breitscheid-Straße 32 e
06386 Osternienburger Land/OT Osternienburg
E-Mail

Kathrin Lobodasch
Zimmer 3
Rudolf-Breitscheid-Straße 32 e
06386 Osternienburger Land/OT Osternienburg
Telefon (034973) 28224
Telefax (034973) 28240
E-Mail