normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Drucken
 

Malaktion Buswartehäuschen im Osternienburger Land

Einheitsgemeinde Osternienburger Land, den 03.09.2019

Wie heißt eine bekannte Fernsehsendung im MDR: Mitmachen statt Meckern. Aber es geht auch ohne Fernsehen.

 

Unser Aufruf im Amtsblatt März 2019 hat Früchte getragen. Schöne bunte Früchte sogar.

 

Bisher wurden neu gestaltet die Buswartehäuschen im

Ortsteil Bobbe – Hier waren die eifrigen Maler die Kinderfeuerwehrgruppe „Die roten Feuerlöscher Dornbock“. Das tolle Hobby, das Interesse an der Feuerwehrarbeit, ist hier super dargestellt.

 

Ortsteil Wulfen – Die älteste Gruppe der Kita „Sandmännchen“ in Wulfen, die „Moppi-Gruppe“ hat hier ihren bunten Abschied vom Kindergarten hinterlassen. Lieblingstiere der Kinder sind dargestellt. Alle Maler gehen jetzt schon in die 1. Klasse und können so hoffentlich auch ihr Kunstwerk aus 2019 noch beim Schulabschluss in 10 oder 12 Jahren sehen. Tolle Idee!

 

Ortsteil Reppichau – Auch hier war die Jugendfeuerwehrgruppe der Gestalter des Buswartehäuschens. Motive des Feuerwehrlebens zieren nun auch hier das Wartehäuschen. Sogar eine feierliche Enthüllung der Bilder mit dem Ortschaftsrat, den Kameraden der FFw Reppichau und dem Jugendfeuerwehrbeauftragten des Landes Sachsen-Anhalt fand am 21.06.19 statt.

 

OT Elsnigk - Die Kita „Kinderparadies“ Elsnigk wollte das graue, schmuddelige Buswartehäuschen nicht mehr sehen. Schnell griffen die Kinder mit ihren Erziehern zu den Farben und verschönerten es. Unschwer zu erkennen sind die 4 Jahreszeiten, Ideen muss man haben. Große Klasse!

 

Noch ein Beispiel: Im OT Wulfen wird im Frühjahr 2020 das Buswartehäuschen in der Bahnhofstraße in Familienregie gestaltet. Eine Wulfener Familie, Opa, Oma, Töchter, Schwiegersöhne bis zu den Enkelkindern werden die Gestaltung machen. Es wäre schon fertig, aber da in Wulfen bis Dezember Ersatzschienenverkehr der Bahn gefahren wird, wird das Häuschen für die Reisenden stündlich benötigt und die Deutsche Bahn bat um Verschiebung der Malerarbeiten.

 

Aber unser Wettbewerb ist nicht beendet. Es geht weiter.

An Farbe mangelt es nicht. Diese kann bei der Verwaltung der Gemeinde Osternienburger Land, Ansprechpartner Frau Klaus (Tel. 034973/28215) und Herr Elze (034973/28214) bestellt und abgeholt werden. Kurz das Motiv, welches gemalt werden soll erläutern und los geht’s. Der Bauhof der Gemeinde übernimmt die Reinigung und Vorgrundierung.

 

Also ran. Wir denken da beispielsweise an die Buswartehäuschen in Klietzen, Trebbichau, Micheln, Drosa, die regelrecht nach Farbe schreien.

 

Es gibt doch in jedem Ortsteil Vereine oder interessierte Bürger oder?

 

K. Klaus, R. Elze

Bauamt

 

Fotoserien zu der Meldung


Malaktion Buswartehäuschen in der Gemeinde Osternienburger Land (03.09.2019)

Es geht um die Buswartehäuschen in unseren Ortsteilen. Diese sehen oft nicht besonders schön aus. Dass lässt sich aber ändern, folgende  Beispiele zeigen es.

 

Viele kleine und große Künstler haben zum schönen Aussehen dieser Häuschen beigetragen.

 

Wir rufen Sie auf: Machen Sie mit bei der Gestaltung des Bushaltehäuschens in Ihrem Ortsteil!

 

Muttis und Vatis mit Kindern, Omas und Opas mit ihren Enkeln, Vereine, Kindergärten, Jugendklubs, Hortgruppen und Schulklassen, aber auch einzelne Personen können sich beteiligen.

 

Die Grundierung der Flächen bereiten die Mitarbeiter des Bauhofes vor und die Farben bekommen Sie von der Gemeinde zur Verfügung gestellt.

 

Melden Sie sich bitte bei Frau Klaus Tel. 034973/28215 oder Herrn Elze Tel. 034973/28214 im Verwaltungsamt der Gemeinde zur Teilnahme an. Geben Sie bitte einen Motivvorschlag an und lassen sich diesen von der Gemeinde bestätigen.

 

Sie müssen keine Künstler sein. Seien Sie mutig!

Helfen Sie mit, Ihrem Ortsteil einen bunten „Hingucker“ zu geben!

 

Die Namen der Maler werden, wenn gewünscht, an den Häuschen verewigt.