normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Drucken
 

Touristisches Erleben in der Gemeinde Osternienburger Land

Einheitsgemeinde Osternienburger Land, den 03.05.2018

Seit einigen Jahren laden entlang eines kleinen Wander- und Radweges offene Kirchen zur Einkehr ein. In den offenen Kirchen, beginnend in der Jakobskirche in Köthen hinführend zu den Kirchen der Orte Pißdorf, Osternienburg, Elsnigk, Reppichau und Chörau in der Gemeinde Osternienburger Land, weiter zur Kirche in Mosigkau, welche zur Stadt Dessau-Roßlau gehört, laden Bilderausstellungen des Köthener Kunstmalers Steffen Rogge zum Verweilen ein.

 

Jährlich vom 01. Mai bis zum 31. Oktober sind die Kirchen von 9.00 bis 18.00 Uhr täglich geöffnet.

 

Ab 05. Mai 2018 kommt die offene Kirche in Großkühnau neu hinzu, welche ebenfalls mit einer Bilderausstellung versehen wird.

 

Eingebunden auf diesem Weg ist unsere Ortschaft Reppichau mit dem Kunstprojekt „Eike-von-Repgow“. Dieses kleine Dorf ist ein Kuntsprojekt im Gesamten. Lassen Sie sich überraschen.

Nur so viel wird an dieser Stelle verraten, Eike von Repgow schrieb das erste Rechtsbuch Deutschlands. Viele bekannte Redewendungen zur Rechtsprechung stammen von ihm, z. B. „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Wissen Sie was damit gemeint ist? Hier wird es Ihnen bildhaft erklärt. Viele Bilddarstellungen und Skulpturen stellen Szenen aus dieser Rechtsprechung im gesamten Dorf anschaulich dar. 

 

Reppichau verfügt über eine Touristeninformation, das dort anwesende Personal, gibt Ihnen zu vielen Fragen der Region gern Auskunft. Auch Souvenirs können sie dort erwerben.

 

Haben Sie unsere Gemeinde Osternienburger Land kennengelernt, ist es ein Leichtes in der letzten offenen Kirche dieses 20 km langen Erlebnisweges in Mosigkau oder in Großkühnau die Bauhausstadt Dessau-Roßlau oder das Dessau-Wörlitzer-Gartenreich zu erkunden. Sie stehen dann mitten drin.

In umgekehrter Richtung endet der Weg in der Kirche St. Jakob auf dem Marktplatz in Köthen. Sie können die Bach- und Homöopathiestadt Köthen mit ihren Sehenswürdigkeiten kennenlernen.

 

Sie sind herzlich eingeladen bei einer Wander- oder Fahrradtour diesen Rad- und Wanderweg durch das Osternienburger Land zu erkunden und unsere Region kennenzulernen.

 

Anhalten und Genießen!